Für eine Feuerbestattung stehen Ihnen folgende Grabarten zur Auswahl

Urnenreihengrab

Das Urnereihengrab ist ein einstelliges Grab. Auf einem Grabfeld werden diese Reihengräber nacheinander angelegt.

In einem Urnenreihengrab kann jeweils nur ein Verstorbener bestattet werden.

Die Nutzungszeit für ein Urnenreihengrab sowie die Kosten sind meist in der Gebührenordnung des Friedhofs festgelegt. Die Grabpflege muss selbst übernommen werden. Eine vorherige Kremierung muss erfolgen.

Urnenrasengrab

Das Urnenrasengrab ist eine Grabform, wo, wie der Name sagt, nach erfolgter Beisetzung Rasen gesät wird. Zudem kann ein Grabstein errichtet werden, was meist vom Friedhof erstellt wird. Die Pflege der Anlage eines Rasengrabes übernimmt der Friedhofsträger. Eine Gestaltung oder Bepflanzung der Grabstelle durch die Angehörigen ist meist nicht erlaubt. Auch hier muss eine vorherige Kremierung erfolgen.

Urnenwahlgrab

Ein Urnenwahlgrab kann von den Angehörigen frei ausgewählt werden, d.h. Größe und Lage. Das Wahlgrab kann ein- oder mehrstellig sein. Zudem ist es möglich die Frist nach Ablauf der Ruhezeit zu verlängern, diese beträgt gewöhnlich zwischen 20 und 30 Jahren. Die Grabpflege muss auch hier, wie bei einem Urnenreihengrab selbst übernommen werden. Auch hier muss eine vorherige Kremierung erfolgen.

Anonymes Urnengrab

Eine anonyme Urnenbeisetzung kann in Remscheid mit Angehörigen erfolgen, allerdings Namenlos auf einer grünen Wiese. Auch hier muss eine vorherige Kremierung erfolgen.

Urnen Kolumbarium

Das Kolumbarium ist in der Regel eine Wand, wo in einer Kammer bis zu zwei Urnen beigesetzt werden können. Diese werden mit einer Steinplatte verschlossen und kann individuell gestaltet werden. Meist gibt es eine vom Friedhof errichtete Gedenkstätte zum ablegen von Blumenschmuck.

Bestatterin Sandra Skoruppa-Wagenknecht Bestatterin Sandra Skoruppa-Wagenknecht steht Ihnen gerne persönlich zur Seite.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.